Langläufer und Dauerbrenner

„Langlebige Produkte sparen Energie und schaffen vor allem Arbeitsplätze.“ Sehr interessater Artikel: „Von Langläufern und Dauerbrennern – Reparatur und Nachrüstung sollen die Güterflut stoppen und den Naturverbrauch reduzierenDietmar H. Lamparter, DIE ZEIT Nr. 47, 17. November 1995. In der Chronik zu diesem Projekt hatte ich den Artikel schon erwähnt und ihn jetzt gescannt. Es ist also nicht nur eine Lust oder eine Sehnsucht, alte Dinge wie Oldtimer oder analoge Kameras weiter zu verwenden, sondern das hat auch eine ökologische Komponente. Dazu auch demnächst der Artikel „Gutes von gestern“, Süddeutsche Zeitung, 28.Januar 2014 in dem es heißt:“… die Vergangenheit zu verklären stärkt das Immunsystem: Es hilft in Krisen und stimmt optimistisch.

So spart etwa die Aufarbeitung eines zehn Jahre alten PKW gegenüber einem Neuwagen 42 Prozent an Energie, braucht aber 56 Prozent mehr und zudem höher qualifizierte Arbeit.“

Güter sollten nicht mehr nach ihrem Verkaufs- oder Tauschwert sonden nach ihrem Gebrauchswert definiert werden.

Klicken Sie hier, um mein Foto-Buch „Schweden Revisited 1996 + 2016“ zu bestellen (Lieferung nach Erscheinen im November 2016)

artikel-zeit-19951117-von-langlaeufern-m

Von Langläufern und Dauerbrennern – Reparatur und Nachrüstung sollen die Güterflut stoppen und den Naturverbrauch reduzieren“ Dietmar H. Lamparter, DIE ZEIT Nr. 47, 17. November 1995

Merken

Merken

MerkKlicken Sie hier, um mein Foto-Buch „Schweden Revisited 1996 + 2016“ zu bestellen (Lieferung nach Erscheinen im November 2016)

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.